News

Microsoft gibt Apps mit Surface Dial-Support bekannt

Der Surface Dial wird zum Launch von jeder Menge Apps unterstützt.
Der Surface Dial wird zum Launch von jeder Menge Apps unterstützt. (©YouTube/ Microsoft 2016)

Mit dem Surface Dial bringt Microsoft ein neues PC-Eingabegerät auf den Markt, mit dem sich vor allem Touchscreen-Geräte in Zukunft deutlich einfacher steuern lassen sollen. Nun hat der Hersteller bekannt gegeben, welche Apps den Surface Dial bereits zum Launch unterstützen sollen.

Gemeinsam mit dem neuen All-in-One-Computer Surface Studio und dem neuen 2017er Surface Book hat Microsoft in der vergangenen Woche auch den Surface Dial vorgestellt. Mit dem kleinen Puck ergeben sich neue Eingabemöglichkeiten für Windows 10-Geräte mit Touchscreen. Nun hat der Hersteller auch die ersten Apps bekannt gegeben, die von Beginn an mit dem Dial funktionieren sollen, wie MSPoweruser berichtet.

18 Programme funktionieren zum Launch mit dem Dial

Insgesamt 18 verschiedene Programme sollen beim Launch den Surface Dial unterstützen. Darunter befinden sich natürlich vor allem First Party-Apps, die Microsoft selbst programmiert. In der Liste finden sich Programme wie Paint, OneNote, Windows Maps, Microsoft Photos oder Office. Weitere Programme mit Surface Dial-Unterstützung sind Bluebeam, Drawboard, Mental Canvas, Silicon Benders, Smith Micro, Spotify, Staffpad, Plumbago, Sketchpad, Grove Music und PewPew Shooter.

Mit diesen Programmen ist natürlich nur der Anfang gemacht. In den kommenden Monaten dürften jedoch weitere Programme hinzukommen, vor allem von Drittanbietern. Wie schnell sich die Entwickler auf den neuen Surface Dial als zusätzliches Computer-Steuergerät einlassen werden, dürfte sicherlich auch davon abhängen, wie schnell sich der Puck unter den Windows-Usern verbreitet.

In den USA wird der Surface Dial im Microsoft Store für 99,99 US-Dollar angeboten. Zu Release und Preisen in Deutschland sind bislang leider noch keine Details bekannt. Die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Surface Dial werden vermutlich durch das Video unten am besten erläutert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben