News

Microsoft Stream ersetzt Office 360 Business Video

Microsoft Stream dient dem Teilen von Business-Videos.
Microsoft Stream dient dem Teilen von Business-Videos. (©Microsoft 2017)

Microsoft Stream steht nun zum Verwalten und Teilen von Firmenvideos bereit. Die Software ersetzt Office 365 Video und soll innerhalb von Unternehmen zum Einsatz kommen. Wie der Vorgänger ist der Videoservice in Office 365 eingebunden.

Mit Hilfe von Microsoft Stream lassen sich innerhalb jeder beliebigen Organisation Videos sicher hochladen, teilen, verwalten und ansehen. Ab sofort steht der neue Service für Kunden von Office 365 Enterprise laut Microsoft-Pressemitteilung in 181 Märkten und 44 Sprachen zur Verfügung.

Intelligente Suchfunktionen

Zu den Features gehört die Umwandlung von Ton in Text, wodurch es möglich wird, Videos mit Schlüsselwörtern zu durchsuchen. Dank Gesichtserkennung kann man bestimmte Mitarbeiter in Videos ausfindig machen. Außerdem erlauben Timecodes im Kommentarbereich die Orientierung in den Clips. Die Videos werden verschlüsselt und erfordern einen authentifizierten Zugang, wobei das Identitätsmanagement über Azure Active Directory und Office 365 Groups funktioniert.

Microsoft Stream bereits auf Deutsch erhältlich

Stream funktioniert mit anderen Apps für die Zusammenarbeit, darunter Microsoft Teams, SharePoint und Yammer. Abonnenten von Office 365 Enterprise können sich auf der Microsoft-Stream-Website einloggen, die bereits in deutscher Sprache zur Verfügung steht. Wer möchte, kann Microsoft Stream kostenlos testen. Der Service richtet sich allerdings nicht an Privatkunden, sondern nur an Organisationen und Unternehmen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben