News

Windows 10 beschränkt bald Energieverbrauch von Hintergrund-Apps

Ein neuer Energiesparmodus beschränkt bald in Windows 10 den Stromverbrauch von Hintergrundapps.
Ein neuer Energiesparmodus beschränkt bald in Windows 10 den Stromverbrauch von Hintergrundapps. (©The Verge / Microsoft 2017)

Eine kommende Version von Windows 10 wird den Energiekonsum von Hintergrund-Apps begrenzen. Dadurch soll Windows bis zu elf Prozent Energie sparen können. Das Feature ist bereits in einer Vorabversion enthalten, wobei eine bestimmte Hardware für den Einsatz des neuen Modus erforderlich ist.

Microsoft beschreibt einen neuen Energiesparmodus, der den Stromverbrauch von Hintergrundprogrammen reduziert. Details gibt es auf dem Windows-Blog. Das "Power Throttling"-Feature kann bereits in der aktuellen Windows 10-Vorabversion mit der Build-Nummer 16176 ausprobiert werden. Mit dem "Power Slider"lässt sich die Energieverbrauchs-Begrenzung für alle Apps regulieren. Ebenso ist es möglich, gezielt den Stromverbrauch von Hintergrundprozessen einzelner Apps zu begrenzen.

Nur mit Prozessoren ab Intel Skylake kompatibel

Das neue Stromsparfeature kann allerdings nur auf PCs mit einem Intel-Prozessor der sechsten Generation (Skylake) oder darüber verwendet werden. Ausschließlich Skylake- und Kaby Lake-Chips verfügen im Moment über die benötigte Speed Shift-Technologie. Microsoft weist darauf hin, dass das Feature auch für unangepasste Apps von Anfang an gut funktionieren soll, wobei Entwickler ihre Programme eventuell gezielter anpassen möchten. Bei der Durchführung von Benchmarks sollte man das Feature außerdem deaktivieren, da sonst die Ergebnisse verfälscht werden können.

Release wohl im Herbst

Der "Power Throttling"-Modus wird für den Endkunden voraussichtlich erst mit dem nächsten großen Windows-Update mit dem Codenamen Redstone 3 verfügbar sein. Dieses ist angeblich für Herbst 2017 vorgesehen. Wer bereits heute Energie in Windows 10 sparen möchte, findet hier die passende Anleitung von uns. Gerade die Nutzer von Notebooks werden voraussichtlich von Power Throttling profitieren können.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben