News

Windows 10-Karten-App bekommt 3D-Ansicht und neue Features

Die Karten-App von Windows 10 bekommt viele neue Funktionen.
Die Karten-App von Windows 10 bekommt viele neue Funktionen. (©Microsoft 2016)

Die Karten-App von Windows 10 bekommt eine Menge neuer Features. Endlich gibt es eine 3D-Ansicht und die Möglichkeit Zwischenstopps auf Reisen zu planen. Dank Windows Ink lassen sich zudem auch Entfernungen per Maus oder Eingabestift messen.

Mit der Karten-App für Windows 10 bietet Microsoft PC-Nutzern seit Längerem eine brauchbare Alternative zu Google Maps an. Um auch weiterhin mit dem Kartendienst von Google mithalten zu können, erweitern die Entwickler ihre App nun per Update um neue Features, wie Microsoft in einem Blog-Eintrag bekannt gab. Neu ist dabei unter anderem die 3D-Ansicht, in der sich die Karten neigen lassen. Dadurch lassen sich unter anderem Berge, Täler und Steigungen erkennen, die bislang in der zweidimensionalen Ansicht nur zu erahnen waren.

Entfernungen per Maus oder Surface Pen messen

Eine weitere Neuerung ist die Integration von Windows Ink. Dadurch lassen sich beispielsweise am Tablet mit einem Eingabestift Notizen auf die Karten zeichnen. Es lassen sich sogar Linien entlang von Straßen ziehen, um so die genaue Entfernung zu messen. Alternativ funktioniert das auch per Maus am PC. Eine neue Rubrik gibt es mit den sogenannten Collections. Hier lassen sich Orte abspeichern, die Nutzer vormerken wollen, ohne sie gleich als Favoriten zu markieren.

Bessere Routenplanung für Road Trips

Bei der Routenplanung lassen sich nach dem Update auch Zwischenstopps einplanen, was insbesondere für Leute interessant sein dürfte, die einen Road Trip mit Sightseeing-Tour planen. Wer die Adressen von Kontakten in der Kontakte-App gespeichert hat, kann diese nun in der Karten-App aufrufen, ohne dafür extra in die Kontakte wechseln zu müssen. User, die sich am hellen Look der App stören, können diese nun zudem auch in einem dunklen Modus darstellen lassen.

Über eine weitere Neuerung dürften sich zudem Nutzer von Windows 10 Mobile freuen. Auf dem Smartphone zeigt die Karten-App nun nämlich erstmals auch die Richtung an, in welche der Nutzer gerade blickt. Das hilft bei der Navigation ungemein. Das Update für die Karten-App wird von Microsoft derzeit ausgerollt und dürfte in Kürze bei den meisten Windows 10-Nutzern eintreffen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben