Ratgeber

Google Maps: So kannst Du eine Route speichern

Eine Route bei Google Maps zu speichern ist gar nicht mal so einfach.
Eine Route bei Google Maps zu speichern ist gar nicht mal so einfach. (©YouTube/ Google Maps 2016)

Du planst auf dem PC Deinen Urlaub und möchtest bei Google Maps Deine Route zum Flughafen speichern. Bei der Fahrt möchtest Du sie mit dem Smartphone aufrufen. Es ist erstaunlich, aber: Das ist recht kompliziert, denn dafür gibt es keine einfache Funktion. Hier erfährst Du, wie man eine Route speichert.

Eine Route speichern – das ist doch das Einfachste auf der Welt, oder? Komischerweise nicht, jedenfalls nicht mit Google Maps. Zunächst einmal musst Du dafür gar nicht Google Maps aufmachen, sondern die Website Google My Maps. Immerhin gibt es My Maps auch im Play Store und im Apple App Store. Dort meldest Du Dich mit dem Google-Konto an. Dann klickst Du bei der Begrüßung auf "Neue Karte erstellen". Unter der Suchleiste oben findest Du eine Reihe von Icons. Wähle den Pfeil aus, das zweite Icon von rechts.

Nun erscheint im linken Menü der Eintrag "Unbekannte Ebene". Dort gibst Du einen Abfahrts- und einen Zielort ein. Kurios: Zur Auswahl stehen nur Routen für Auto, Fahrrad und zu Fuß, aber nicht für die Öffentlichen Verkehrsmittel oder das Flugzeug – im Gegensatz zum regulären Google Maps. Links oben im Menü muss man der Route einen Namen geben, damit sie nicht mehr "Unbekannte Karte" heißt. Die Route speichert Google My Maps nun automatisch.

Seltsamer als Du glaubst

Um die Karte unterwegs aufzurufen, verwendet man nun wirklich das gute alte Google Maps. Oben links öffnest Du beim Symbol mit den drei waagerechten Streifen die Sidebar. Du findest die Route unter "Meine Orte > Karten". Auch wenn eine Route eigentlich keine Karte ist.

Wenn man Google Maps schließt und es dann wieder öffnet, wird die gespeicherte Route erneut angezeigt. Vielleicht möchte man sie inzwischen aber gar nicht mehr sehen. Um sie zu schließen, gehst Du wieder in die Sidebar. Dort ist nun Deine Route unter dem "Entdecken"-Menüpunkt eingetragen. Rufe sie auf. Du kannst sie unten mit dem Schieberegler ausblenden oder auf "Schließen" drücken, sofern das angezeigt wird.

Weiß man das alles, ist es durchaus machbar. Trotzdem wird es viele Nutzer verwundern, dass Google eine so wichtige Funktion in ein anderes Programm auslagert. Falls Du noch mehr über die Geheimnisse von Google Maps erfahren möchtest, empfehlen wir Dir unseren Ratgeber mit 8 praktischen Tipps für Google Maps.

Zusammenfassung

  1. Am Anfang brauchst du Google Maps gar nicht – sondern Google My Maps
  2. In Google My Maps legst Du eine Route an, die automatisch gespeichert wird
  3. In Google Maps findest Du die Route nun unter "Meine Orte > Karten"
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben