Ratgeber

In Windows 10 Programme und Apps deinstallieren: So geht's

In Windows 10 lassen sich Programme einfach deinstallieren.
In Windows 10 lassen sich Programme einfach deinstallieren. (©Microsoft 2015)

In Windows 10 Programme zu deinstallieren ist grundsätzlich einfach. Es gibt allerdings Unterschiede, wenn es darum geht, Apps aus dem Windows Store oder andere Programme wieder loszuwerden. Zudem gibt es einige Sondermethoden für widerspenstige Programme.

Update 25.07.2016, 11:20 Uhr. Die Standard-Methode für das Löschen von Apps und Programmen ist die Deinstallation über das "System"-Menü. Öffne hierfür mit einem Klick auf den Start-Button links unten das Windows-Menü und gehe dann auf "Einstellungen". Nun gehst Du so vor: "System > Apps & Features". Hier wählst Du das Programm oder die App aus, die Du nicht mehr haben möchtest und klickst auf "Deinstallieren". Dann folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. Einige von Microsoft vorinstallierte Apps wirst Du so allerdings nicht los.

Programme deinstallieren über die Systemsteuerung

Dann gibt es noch die Deinstallation über die Systemsteuerung. Klicke diesmal mit der rechten Maustaste auf den Windows-Button links unten und dann auf "Programme und Features". Hier findest Du das Menü "Programm deinstallieren oder ändern" und siehst eine Liste von Programmen. Mache einen Doppelklick auf das unerwünschte Programm und es wird deinstalliert. Mit dieser Methode werden allerdings nur die herkömmlichen Desktop-Programme deinstalliert und nicht die Apps aus dem Windows Store.

Apps deinstallieren mit Reinigungsprogrammen

Sollte sich ein Programm aus unerfindlichen Gründen nicht auf diese Weise deinstallieren lassen, hast Du noch die Möglichkeit, ein Tool wie den kostenlosen CCleaner herunterzuladen oder das kostenpflichtige AVG TuneUp. Damit lassen sich Programme und Apps über "Extras > Deinstallieren" entfernen. Mit solchen Programmen lassen sich noch andere Aufräumarbeiten bewerkstelligen wie das Entfernen von Ballast aus der Registry. Allerdings ist das nicht unbedingt zu empfehlen, da eventuell zu viel gelöscht wird. Am besten verwendest Du solche Optionen nur, wenn Du wirklich Probleme mit Deinem PC hast, die sich anders nicht lösen lassen.

Dann gibt es noch eine Methode spezifisch für das Entfernen von Apps aus dem Windows Store. Sie ist etwas aufwendiger und empfiehlt sich nur, wenn eine App beharrlich ihr Gastrecht auf Deinem PC beansprucht. Gemeint ist die Entfernung via PowerShell. PowerShell ist ein Kommandozeileninterpreter von Microsoft, dessen Benutzeroberfläche ein wenig an den Windows-Vorgänger MS DOS erinnert.

Windows-Apps mit PowerShell deinstallieren

Das Entfernen von Windows-Apps funktioniert auch mit PowerShell. PowerShell startest Du mit Admin-Rechten, indem Du die Windows-Taste drückst, "powershell" unten eingibst, die Strg- und Shift-Tasten gedrückt hältst und dabei auf den Eintrag klickst. PowerShell startet dann mit dem Pfad: "C:\WINDOWS\system32".

Mit dem folgenden Befehl kannst Du nun die Apps auflisten: "Get-AppxPackage -AllUsers". Danach führst Du diesen Befehl aus, um eine App zu entfernen: "Get-AppxPackage -Username [PackageFullName] | Remove-AppxPackage". "Username" musst Du entweder Durch Deinen Windows-Benutzernamen ersetzen oder Du schreibst an der Stelle "-AllUsers", wenn die App für alle Windows-Nutzer entfernt werden soll.

Du erfährst den sogenannten [PackageFullName] aus der Liste, die nun mit dem ersten Befehl geöffnet wurde. Gib den [PackageFullName] der App im zweiten Befehl an, die entfernt werden soll. Um etwa den 3D Builder zu entfernen, musst Du folgendes eingeben: "Get-AppxPackage -Name Microsoft.3DBuilder | Remove-AppxPackage"

Um Apps wieder herzustellen, benötigst Du diesen Code: "Add-AppxPackage -register "C:\ProgramFiles\WindowsApps\[PackageFullName]\AppxManifes t.xml" -DisableDevelopmentMode". Dabei musst Du [PackageFullName] durch den Namen der App ersetzen, die Du wieder installieren möchtest.

Zusammenfassung

  1. Programme und Apps installierst Du am besten in den Einstellungen von Windows
  2. Über die Systemsteuerung kannst Du nur Desktop-Programme deinstallieren und keine Apps aus dem Windows Store
  3. Hartnäckige Programme und Apps wirst Du mit Reinigungstools wie CCleaner oder AVG TuneUp wieder los
  4. Apps können erfahrene Nutzer auch mit PowerShell löschen
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben