Ratgeber

Javascript in Firefox aktivieren: So gehts

Neben dem Aktivieren und Deaktivieren sind auch detailliertere Einstellungen für Javascript in Mozilla Firefox möglich.
Neben dem Aktivieren und Deaktivieren sind auch detailliertere Einstellungen für Javascript in Mozilla Firefox möglich. (©TURN ON 2017)

Javascript erfüllt im Firefox-Browser allerlei wichtige Funktionen. Wir zeigen Dir, wie Du Javascript aktivierst oder deaktivierst und den Einsatz in bestimmten Domains regelst.

Javascript aktivieren oder deaktivieren

Um Javascript in Firefox zu aktivieren oder zu deaktivieren, gibst Du in der Suchleiste des Browsers oben "about:config" ein und drückst die Eingabetaste. Nun erscheint der Hinweis: "Hier endet möglicherweise die Gewährleistung! Änderungen der Standardwerte dieser erweiterten Einstellungen können gefährlich für Stabilität, Sicherheit und Geschwindigkeit dieser Anwendung sein. Sie sollten nur fortfahren, wenn Sie genau wissen, was Sie tun." Zum Glück weißt Du dank unseres Ratgebers genau, was Du tust, also kannst Du auf "Ich bin mir der Gefahren bewusst!" klicken.

 Dank unseres Ratgebers kann Dich diese Warnung nicht erschüttern. fullscreen
Dank unseres Ratgebers kann Dich diese Warnung nicht erschüttern. (©Screenshot TURN ON / Mozilla 2017)

Gib nun ins Suchfeld unter der Adressleiste "javascript" ein. Anschließend klickst Du mit der rechten Maustaste auf den Eintrag "javascript.enabled" und dann auf "Umschalten". Alternativ machst Du einen Doppelklick auf "javascript.enabled". Unter "Wert" sollte in dieser Zeile "true" stehen, falls Du Javascript aktivieren möchtest, und "false", falls Du Javascript abschalten möchtest. Anschließend klickst Du auf den "Refresh"-Button, um die Seite neu zu laden. Damit wird die Einstellung übernommen.

Javascript auf bestimmten Domains blockieren

 Mit Ghostery und NoScript erhältst Du mehr Kontrolle über Javascript in Firefox. fullscreen
Mit Ghostery und NoScript erhältst Du mehr Kontrolle über Javascript in Firefox. (©Screenshot TURN ON / Mozilla 2017)

Javascript im ganzen Browser abzustellen, ist vielleicht etwas übertrieben. Schließlich funktionieren dann einige normale Website-Features nicht mehr. Stattdessen kannst Du Javascript gezielt auf bestimmten Domains blockieren, wo es Dich belästigt. Dafür sind die Firefox-Plugins NoScript und Ghostery zuständig. Besuche einfach die Websites für die Add-ons NoScript und Ghostery mit Firefox und klicke dann auf "Zu Firefox hinzufügen", um sie zu verwenden.

Ghostery dient zum Blockieren von Scripts, Bildern, Objekten und Frame-Dokumenten von Unternehmen, denen Du diese Daten nicht überlassen möchtest. NoScript lässt Dich Javascript, Java und andere Plugins gezielt auf vertrauenswürdigen Domains in einer Whitelist aktivieren.

Zusammenfassung

  1. Um Javascript ganz zu aktivieren oder zu deaktivieren, gibst zu zunächst "about:config" in die Firefox-Adressleiste ein und betätigst die Eingabetaste
  2. Klicke auf "Ich bin mir der Gefahren bewusst!"
  3. Tippe im Suchfeld "javascript" ein
  4. Mache einen Doppelklick auf "javascript.enabled"
  5. Nun sollte für ein deaktiviertes Javascript "false" als Wert rechts auftauchen, "true" bedeutet hingegen ein aktiviertes Javascript
  6. Lade die Website neu, um Javascript in Firefox zu aktivieren oder zu deaktivieren
  7. Um Javascript gezielt auf bestimmten Domains zu blockieren, kannst Du die Add-ons NoScript und / oder Ghostery "Zu Firefox hinzufügen"
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben