Ratgeber

Microsoft Edge: Lesezeichen aus Firefox und Co. importieren

Mit wenigen Schritten importierst Du unter Edge Daten aus anderen Browsern.
Mit wenigen Schritten importierst Du unter Edge Daten aus anderen Browsern. (©YouTube/Windows 2015)

Das Importieren von Lesezeichen und Favoriten in den neuen Windows 10-Browser Edge geht leicht von der Hand. Wir zeigen Dir, wie Du mit wenigen Handgriffen alle wichtigen Daten von Chrome, Firefox und Co. in den neuen Browser bekommst.

Mit dem Update auf Windows 10 landet automatisch auch der neue Webbrowser Microsoft Edge auf dem Rechner. Dieser hat sich in ersten Tests als sehr gut erwiesen und auch in puncto Geschwindigkeit schneidet Edge momentan etwas besser ab als Chrome, Firefox oder Opera. Damit bietet sich der Browser als echte Alternative zum Surfen und Arbeiten im Netz an. Damit der Umstieg auf Edge besonders schnell klappt, empfiehlt es sich natürlich, die Lesezeichen und Favoriten aus anderen Browsern direkt zu importieren. Wir zeigen Dir, wie das geht.

Importieren leicht gemacht

Das Tool zum Importieren von Lesezeichen und Favoriten ist in Edge sehr einfach zu finden. Um dorthin zu gelangen, öffnest Du einfach die "Einstellungen" über die Drei-Punkte-Schaltfläche in der rechten oberen Ecke des Browser-Fensters. Schon auf der ersten Seite des Top-Down-Menüs taucht dabei der Punkt "Favoriten von anderen Browsern importieren" auf.

Edge_Importieren01 fullscreen
Edge_Importieren02 fullscreen

Keinerlei Import-Beschränkungen - mit einigen Tricks

In dem Menü lassen sich alle gewünschten Browser auswählen, aus denen Daten in Edge importiert werden sollen. Neben Chrome steht dabei auch der Internet-Explorer zur Verfügung, obwohl dieser offiziell unter Windows 10 gar nicht mehr unterstützt wird. Das ist besonders praktisch, wenn Du Deinen Rechner gerade erst von Windows 7 oder 8.1 geupdatet hast und alle Daten vom alten zum neuen Browser mitnehmen möchtest. Hast Du alle nötigen Browser ausgewählt, aus denen Daten übertragen werden sollen, dann klickst Du einfach auf "Importieren". Der Rest läuft automatisch ab.

Aus Browsern wie Firefox und Opera funktioniert der Import derzeit leider nicht direkt. Hier kann jedoch der Umweg über den Internet Explorer genommen werden. Einfach die Favoriten auf Firefox in den Internet Explorer importieren und von dort aus dann in Edge. In Zukunft wird Microsoft jedoch auch den direkten Import von Firefox und Opera in Edge unterstützen.

fullscreen
Daten lassen sich aus allen installierten Browsern importieren. (©Microsoft/ TURN ON 2015)

Favoristen tauchen in der Leiste auf

Nach wenigen Sekunden sollten die gewünschten Lesezeichen und Favoriten in Edge importiert sein. Das Menü für Lesezeichen und Favoriten findest Du unter dem Stern-Symbol neben der Adressleiste. Alternativ kannst Du Dir auch die Favoritenleiste einblenden lassen, sodass Deine wichtigsten Seiten im Browser-Fenster jederzeit sichtbar sind. Wie das geht und wie Du den Edge-Browser weiter einrichtest, erfährst Du hier.

fullscreen
Anschließend sind alle Favoriten und Lesezeichen auch unter Edge zu finden. (©Microsoft/ TURN ON 2015)

Zusammenfassung

  1. Das Tool zum Daten-Import findet sich in den Einstellungen des Edge-Browsers
  2. Daten kannst Du zum Beispiel aus Chrome, Firefox und Opera holen, teilweise über den Umweg durch alten Internet Explorer
  3. Nach dem Import sind die Lesezeichen im Favoriten-Menü von Edge zu finden oder in der Favoritenleiste
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben