Ratgeber

Microsoft Word: So kannst Du Text im Dokument übersetzen

Microsoft Word ist Teil von Office 365.
Microsoft Word ist Teil von Office 365. (©Konzept und Bild/Cathrin Bach 2016)

Microsoft Word bietet eine praktische Möglichkeit, um Texte direkt und ohne Umweg über Drittanbieter-Software zu übersetzen. Wir zeigen Dir, wie Du die Übersetzungsfunktion nutzen kannst und was es zu beachten gibt.

Microsoft Word ist nicht ohne Grund das beliebteste Schreibprogramm der Welt. Die Software ist praktisch, leicht zu bedienen und bietet eine unglaubliche Zahl an Funktionen. Was viele nicht wissen: Mit Word kannst Du nicht nur Texte schreiben, sondern diese auf Wunsch auch in eine andere Sprache übersetzen. Das klappt dank der intelligenten Wörterbücher von Microsoft sogar deutlich besser als mit dem Google Übersetzer oder anderen Online-Übersetzungsdiensten. Um die Übersetzungsfunktion nutzen zu können, musst Du jedoch ein paar Dinge beachten.

Die Übersetzung erfolgt in der Cloud

Ähnlich wie bei Online-Übersetzern erfolgt die Übersetzung auch mit Microsoft Word nicht lokal auf dem Computer, sondern in der Cloud. Wichtig zu wissen ist also, dass Dein Text für die Übersetzung an Microsoft oder einen Drittanbieter gesendet wird. Das geschieht allerdings nicht automatisch. Vor jeder Übersetzung blendet Word ein Textfenster mit dem entsprechenden Hinweis ein, dem Du als Nutzer zustimmen musst.

 Word fragt die Nutzer, ob diese die Übersetzungsfunktion wirklich nutzen möchten. fullscreen
Word fragt die Nutzer, ob diese die Übersetzungsfunktion wirklich nutzen möchten. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Die Übersetzungsfunktion einrichten

Damit Du die Textübersetzung in Word überhaupt nutzen kannst, musst Du die entsprechende Funktion zunächst freischalten. Bei einigen Word-Installationen ist diese von Haus aus aktiviert. Dazu gehst Du über die Schaltfläche "Datei > Optionen" in das "Trust Center" und wählst dort die Schaltfläche "Einstellungen für das Trust Center".

Über die Optionen kannst Du den Übersetzer aktivieren. fullscreen
Über die Optionen kannst Du den Übersetzer aktivieren. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)
Das Feintuning nimmst Du im Trust Center vor. fullscreen
Das Feintuning nimmst Du im Trust Center vor. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Im entsprechenden Untermenü angekommen, geht es weiter über die "Datenschutzoptionen". Dort musst Du einen Haken in das Feld "Office Verbindungen mit den Onlinediensten von Microsoft gestatten, um lokal relevante und an ihrer Nutzung und Einstellung orientierte Inhalte zur Verfügung zu stellen" setzen. Sollte sich dort schon ein Haken befinden, dann brauchst Du hier keine Änderungen vorzunehmen.

 Mit dem Haken erlaubst Du Word Daten weiterzusenden. fullscreen
Mit dem Haken erlaubst Du Word Daten weiterzusenden. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Die Übersetzung in einem Dokument nutzen

Nun kannst Du die Übersetzungsfunktion direkt in einem beliebigen Word-Dokument nutzen. Dazu markierst Du mit der Maus einfach den Textabschnitt, der übersetzt werden soll, klickst einmal auf die rechte Maustaste und wählst anschließend die Schaltfläche "Übersetzen" aus. Am rechten Rand des Word-Fensters öffnet sich nun ein neues Mini-Fenster mit Übersetzungsoptionen. Dort wird Dir auch der fertig übersetzte Text angezeigt.

 Um die Übersetzung zu nutzen, wird der entsprechende Textabschnitt markiert. fullscreen
Um die Übersetzung zu nutzen, wird der entsprechende Textabschnitt markiert. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Im oberen Bereich des Fensters, kannst Du auswählen, in welche Sprache der Text übersetzt werden soll. Mit dem Pfeil hinter dem Textfeld "Gesamtes Dokument übersetzen" hast Du zudem die Möglichkeit, gleich das komplette Dokument in eine andere Sprache zu übertragen. Weiter unten wird Dir dann direkt die Übersetzung angezeigt. Über die Schaltfläche "Einfügen" kannst Du den übersetzten Text direkt in das Dokument einfügen, er wird dabei den Ursprungstext überschreiben. Wählst Du hingegen das Pfeil-Symbol neben der "Einfügen"-Schaltfläche, kannst Du den übersetzten Text auch kopieren und an einer beliebigen Stelle in das Dokument oder in ein anderes Dokument einbauen.

 Das neue Fenster rechts zeigt den übersetzten Text an. fullscreen
Das neue Fenster rechts zeigt den übersetzten Text an. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2016)

Zusammenfassung

  1. Microsoft Word bietet eine recht zuverlässige Übersetzungsfunktion für Text in den Dokumenten
  2. Die Übersetzung funktioniert wie bei Google und Co. cloudbasiert, weshalb die Texte an Microsoft-Server übermittelt werden
  3. Die Übermittlung erfolgt allerdings nicht automatisch, sondern erfordert jeweils die Zustimmung der Nutzer
  4. In den Optionen von Word lässt sich die Übersetzungsfunktion einrichten
  5. Um einen Textabschnitt zu übersetzen, muss dieser markiert werden. Über die rechte Maustaste wird anschließend die Schaltfläche "Übersetzen" gewählt
  6. Der übersetzte Text lässt sich direkt in das Word-Dokument einbinden

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben