Ratgeber

So nutzt Du die Zwischenablage in Microsoft Word

In der Word-Zwischenablage sammelst Du Textstellen und Bilder.
In der Word-Zwischenablage sammelst Du Textstellen und Bilder. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2016)

Mit der Zwischenablage in Microsoft Word kannst Du viel mehr tun als mit der Windows-Variante. So sammelst Du darin mehrere Texte und Bilder. Du kannst die Dateien automatisch in der Ablage unterbringen und sie zu beliebiger Zeit in Dein Dokument einfügen. So nutzt Du die Zwischenablage in Microsoft Word.

Die Zwischenablage – das ist doch einfach der Zwischenspeicher von Windows, oder? Du markierst zum Beispiel einen Textabschnitt und machst einen Rechtsklick. Dann klickst Du im Kontextmenü auf "Kopieren". Nun kannst Du den Textabschnitt in eine andere Datei einfügen. Alternativ drückst Du auf "Strg + C", um Text zu kopieren und auf "Strg + V", um den Text einzufügen. Das funktioniert zwar alles auch in Verbindung mit Word, allerdings hat Word zusätzlich eine eigene Zwischenablage, die noch mehr Funktionen bietet.

Texte und Bilder in Word sammeln

Du öffnest die Word-Zwischenablage, indem Du in Word auf "Start" und dann auf den Pfeil rechts unten neben "Zwischenablage" klickst. Das besondere Feature der Word-Zwischenablage ist das Sammeln von mehreren kopierten Elementen. Alles, was Du bei geöffneter Word-Zwischenablage mit "Kopieren" oder "Strg + C" sammelst, wird automatisch in der Zwischenablage untergebracht.

Wenn Du beispielsweise eine Seminararbeit erstellst, dann kannst Du in der Zwischenablage passende Zitate aus der Fachliteratur sammeln und sie dann an beliebiger Stelle einfügen. Oder Du kopierst die URLs von relevanten Websites für Deine Hausarbeit, etwa über mathematische Beweisführung, in den Zwischenspeicher und greifst dann zur Recherche wieder darauf zurück. Maximal 24 markierte Elemente kannst Du im Word-Zwischenspeicher unterbringen.

Falls Du das Fenster mit der Zwischenablage nicht sehen möchtest, während Du Texte und Bilder dafür sammelst, klickst Du unten bei der Zwischenablage auf "Optionen > Sammeln ohne Anzeige der Office-Zwischenablage". Beim Kopieren wird weiterhin rechts auf dem Bildschirm ein kleiner Hinweis eingeblendet.

Elemente einfügen und löschen

Um Elemente von der Zwischenablage in ein Dokument einzufügen, klickst Du zunächst im Dokument auf die gewünschte Stelle und dann in der Zwischenablage auf das gewünschte Element. Im Anschluss klickst Du dort auf den Pfeil rechts und dann auf "Einfügen". Leider ist es nicht möglich, Elemente in das Dokument zu schieben. Um alle Elemente nacheinander aus dem Zwischenspeicher in das Dokument einzufügen, klickst oben im Zwischenspeicher auf "Alle einfügen".

Darunter kannst Du via "Alle Löschen" den Zwischenspeicher leeren. Um nur ein Element aus der Zwischenablage zu entfernen, klickst Du auf das Element und wählst dann via Rechtsklick oder dem Pfeil neben dem Eintrag "Löschen" aus.

Die Optionen der Zwischenablage

 Die Zwischenablage kann zum Sammeln von Quellen und Zitaten sehr nützlich sein. fullscreen
Die Zwischenablage kann zum Sammeln von Quellen und Zitaten sehr nützlich sein. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2016)

Wenn Du unten in der Word-Zwischenablage auf "Optionen" klickst, dann kannst Du die Einstellungen der Zwischenablage ändern. "Office-Zwischenablage automatisch anzeigen" bewirkt, dass bei geöffnetem Word die Zwischenablage eingeblendet wird, sobald Du mehr als ein Element kopierst. "Office-Zwischenablage anzeigen, wenn Strg + C zweimal betätigt wurde" ist selbsterklärend. "Sammeln ohne Anzeige der Office-Zwischenablage" ermöglicht das Sammeln von kopierten Elementen in der Word-Zwischenablage, ohne dass sie zu sehen ist.

"Office-Zwischenablagensymbol in der Taskleiste anzeigen" zeigt das Zwischenablage-Icon im Benachrichtigungsbereich der Windows-Taskleiste an, wenn die Zwischenablage aktiviert ist. Derweil bewirkt "Beim Kopieren Status bei Aufgabenbereich anzeigen", dass die Anzahl der gesammelten Elemente beim Kopieren in der unteren rechten Ecke des Bildschirms angezeigt wird.

Zusammenfassung:

  1. Du öffnest die Word-Zwischenablage mit "Start > Pfeil neben 'Zwischenablage'"
  2. Alle mit "Rechtsklick > Kopieren" oder "Strg + C" kopierten Elemente werden in der Word-Zwischenablage gesammelt
  3. Um Elemente ins Dokument einzufügen, klickst Du an die gewünschte Stelle im Dokument und dann in der Zwischenablage auf das einzufügende Element
  4. Auf dem einzufügenden Element klickst Du auf den Pfeil rechts und dann auf "Einfügen" oder auf "Rechtsklick > Einfügen"
  5. Um alle Elemente nacheinander ins Dokument einzufügen, klickst Du auf "Alle einfügen"
  6. Mit "Alle Löschen" leerst Du den Zwischenspeicher
  7. Um ein Element aus der Zwischenablage zu löschen, klickst Du es via Rechtsklick oder beim Pfeil an und wählst "Löschen"
  8. Mit "Sammeln ohne Anzeige der Office-Zwischenablage" werden Deine kopierten Elemente automatisch in der Zwischenablage gesammelt, ohne dass sie eingeblendet wird
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben