Ratgeber

Windows 10 mit Themes, Farben und Designs individuell anpassen

Windows 10 wird dank Creators Update noch schöner.
Windows 10 wird dank Creators Update noch schöner. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Dank Creators Update bietet Windows 10 viel mehr Möglichkeiten, die Nutzeroberfläche mit Themes, Designs und Farben individuell anzupassen. Wir verraten Dir, wie Du das PC-Interface nach Deinem Geschmack verschönern kannst.

Eine der Funktionen, die viele Nutzer bislang bei Windows 10 vermisst haben, waren die Optionen zum individuellen Anpassen der Nutzeroberfläche mit Farben, Themes und Designs. Zwar gab es einige Möglichkeiten in Windows 10, doch waren dies deutlich weniger als beispielsweise unter Windows 7. Mit dem Creators Update hat Microsoft die Möglichkeiten zur Anpassung durch die Nutzer deutlich erhöht.

Mehr Farben für Kacheln und Menüs

Schon seit der ersten Version von Windows 10 haben Nutzer die Möglichkeit, die Farben der Kacheln und vieler anderer Menüs zu verändern. Allerdings war die dabei zur Verfügung stehende Farbpalette auf einige Standard-Farben beschränkt. Seit dem Creators Update hast Du jedoch die Möglichkeit, in "Einstellungen > Personalisierung > Farben" praktisch jede beliebige Farbe auszuwählen. Dafür scrollst Du einfach ein Stück nach unten, bis Du zur Schaltfläche "Benutzerdefinierte Farbe" gelangst, und klickst diese an. Aus der Farbmischpalette kannst Du nun eine Farbe deiner Wahl aussuchen.

 Endlich kannst Du die Farbe für Kacheln und Menüs frei wählen. fullscreen
Endlich kannst Du die Farbe für Kacheln und Menüs frei wählen. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Alternativ ist es auch möglich, das Programm automatisch eine Farbe für Dich auswählen zu lassen, die zum aktuellen Desktop-Hintergrundbild passt. Dazu setzt Du einfach einen Haken im Feld "Automatisch eine Akzentfarbe aus meinem Hintergrund auswählen".

Farbe in Titel-, Taskleiste und Startcenter verwenden

Wenn Du möchtest, kannst Du die gewählte Farbe auch in der Titelleiste der geöffneten Programmfenster oder in Taskleiste, Start- und Info-Center verwenden. Die beiden Haken dafür findest Du ebenfalls unter "Einstellungen > Personalisierung > Farben".

Heller oder dunkler Modus

Nicht neu aber immer noch erwähnenswert ist die Möglichkeit, das App-Design von hell auf dunkel zu verändern. Nach den Standard-Einstellungen erstrahlen alle System-Apps von Windows 10 bekanntlich mit schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund. Beim Wechsel in den dunklen Modus lässt sich das jedoch umkehren. Welche Einstellung Du dabei schicker findest, ist sicherlich Geschmackssache. In einem anderen Artikel beschreiben wir übrigens, wie Du Dir mit Hilfe der Systemeinstellungen von Windows 10 Deinen eigenen Dark Mode basteln kannst.

 Immer noch beliebt: Der Dark-Mode für die Apps. fullscreen
Immer noch beliebt: Der Dark-Mode für die Apps. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Neue Themes finden und downloaden

Neu ist mit dem Creators Update die Möglichkeit, neue Themes für den Desktop-Hintergrund direkt aus dem Windows Store herunterzuladen. Dazu wechselst Du unter "Einstellungen > Personalisierung > Designs" und scrollst dort zum Link "Weitere Designs aus dem Windows Store beziehen". Nach dem Klicken öffnet sich der Store und Du landest direkt in der passenden Rubrik zum Downloaden von neuen Hintergrundbildern. Die Auswahl ist ziemlich umfangreich und nahezu hinter jedem Theme verbirgt sich gleich ein ganzes Paket neuer Wallpaper. Die überwiegende Zahl davon ist kostenlos.

 Im Windows Store stehen jetzt unzählige Themes zum Download bereit. fullscreen
Im Windows Store stehen jetzt unzählige Themes zum Download bereit. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Die Themes enthalten zusätzlich oft eigene Systemsounds, einen angepassten Mauszeiger und ein eigenes Farbschema für die Kacheln und Menüanzeigen.

 Die Themes ändern mehr als nur das Hintergeundbild. fullscreen
Die Themes ändern mehr als nur das Hintergeundbild. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Design-Anpassungen für Sound und Mauszeiger

Überhaupt wurden mit dem Creators Update die Optionen zur Design-Anpassung deutlich erweitert. Unter „Einstellungen > Personalisierung > Designs“ lassen sich nun endlich auch System-Sounds und sogar die Optik des Mauszeigers individualisieren.

 Auch der Mauszeiger lässt sich nun anpassen. fullscreen
Auch der Mauszeiger lässt sich nun anpassen. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Zusammenfassung

  1. Seit dem Creators Update bietet Windows 10 viel mehr Möglichkeiten, um die Nutzeroberfläche an den Geschmack des Users anzupassen
  2. Farben für Kacheln und Menüfenster lassen sich nun unter "Einstellungen > Personalisierung > Farben" deutlich flexibler aus einer großen Mischpalette auswählen
  3. Nach wie vor kannst Du Deine gewählte Farbe auch in Titel- und Taskleiste verwenden
    Eine der deutlichsten Änderungen am Look bringt der Wechsel auf den dunklen App-Modus mit sich
  4. Über das Menü "Einstellungen > Personalisierung > Designs" kannst Du neue Themes und Wallpaper kostenlos aus dem Windows Store herunterladen
  5. Die Anpassungsmöglichkeiten für das Design wurden deutlich erweitert und beinhalten nun auch Optionen zum Ändern der Systemsounds und des Mauszeigers
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben