Ratgeber

Standardprogramme in Windows festlegen und ändern: So gehts

Auch falls Windows 10 erst nicht möchte, kannst Du Deine bevorzugten Standard-Apps festlegen.
Auch falls Windows 10 erst nicht möchte, kannst Du Deine bevorzugten Standard-Apps festlegen. (©Microsoft 2016)

In Windows 10 kannst Du Standardprogramme für das Öffnen bestimmter Dateitypen festlegen. Leider klappt das nicht immer in den Einstellungen. Zum Glück gibt es eine Möglichkeit, Probleme zu umgehen und Apps anderswo als Standard einzurichten.

Normalerweise lassen sich in den Windows 10-Einstellungen Standardprogramme festlegen. Ein Standardprogramm ist das Programm, das bestimmten Anwendungszwecken zugeordnet ist. Zum Beispiel kannst Du Google Chrome als Standard-Browser festlegen oder IrfanView als Standardprogramm zum Öffnen von Bilddateien. Wann immer Du eine Website aufrufst, öffnet sie sich dann automatisch mit Google Chrome. Möchtest Du Dir ein Bild ansehen, übernimmt in diesem Beispiel IrfanView die Rolle der Bildbetrachtungs-App.

Um Standardprogramme festlegen zu können, öffnest Du zunächst in Windows die Einstellungen mit dem Zahnrad-Icon. Du findest es, wenn Du auf den Windows-Button klickst. Dann gehst Du auf "Standard-Apps" und wählst etwa als "Videoplayer" oder als "Webbrowser" Dein favorisiertes Programm aus. Leider treten dabei manchmal Fehler auf und die Apps lassen sich nicht auswählen. Zum Glück gibt es eine alternative Möglichkeit für die Einrichtung von Standardprogrammen.

Standardprogramme über die Systemeinstellungen wählen

 Alternativ kannst Du die Standardprogramme in den Systemeinstellungen festlegen. fullscreen
Alternativ kannst Du die Standardprogramme in den Systemeinstellungen festlegen. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2016)

Öffne zunächst den bekannten Pfad "Windows-Button > Einstellungen > Standard-Apps". Nun scrolle ganz nach unten. Dort findest Du den Eintrag "Standardeinstellungen nach App festlegen". Klicke darauf und Du gehst den umgekehrten Weg. Du wählst hier nämlich zunächst ein Programm aus und entscheidest im Anschluss, ob Du es zum Standardprogramm machen möchtest. Das gelingt Dir, wenn Du zum Beispiel auf "Google Chrome" und dann auf "Dieses Programm als Standard festlegen" klickst. In diesem Fall wird Chrome zum Browser für alle üblichen Dateitypen und Protokolle erklärt.

Du kannst aber auch die Dateitypen und Protokolle im Detail bestimmen, die etwa mit Google Chrome geöffnet werden sollen. Zu diesem Zweck klickst Du auf "Standards für dieses Programm auswählen". Beispielsweise zählen gewöhnlich XHTML-Dokumente nicht zu der Art von Dokumenten, die mit Google Chrome geöffnet werden. Das kannst Du hier ändern. Dann klicke auf "Speichern" unten. Am Ende Deiner Wahl der Standardprogramme klickst Du auf "OK".

Zusammenfassung

  1. Unter "Windows-Button > Einstellungen > Standard-Apps" kannst Du in Windows 10 Standardprogramme festlegen
  2. Manchmal kommt es hier zu Fehlern
  3. Alternativ gehst Du auf "Windows-Button > Einstellungen > Standard-Apps > Standardeinstellungen nach App festlegen"
  4. Wähle hier das gewünschte Programm aus und klicke auf "Dieses Programm als Standard festlegen"
  5. Unter "Standards für dieses Programm auswählen" legst Du die Dateitypen und Protokolle fest, die mit Deinem gewünschten Programm geöffnet werden sollen
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben