Ratgeber

Windows Defender aktivieren und deaktivieren: So geht's

Der Windows Defender bietet einen grundlegenden Virenschutz für Windows.
Der Windows Defender bietet einen grundlegenden Virenschutz für Windows. (©Pixabay / jeonghwaryu0 2017)

Der Windows Defender ist das in Windows 10 vorinstallierte Antiviren-Programm. Normalerweise wird er bei der Installation einer anderen Antiviren-Software automatisch deaktiviert. Manchmal funktioniert das aber nicht richtig. Hier erfährst Du, wie Du den Windows Defender aktivierst oder deaktivierst.

Er ist bereits in Windows 10 vorinstalliert und schützt das Betriebssystem vor Malware: Der Windows Defender. Andere Antivirenprogramme bieten laut vielen Tests einen besseren Schutz. Es gibt aber auch Stimmen, die meinen, dass der Windows Defender für Privatanwender ausreiche und einige Vorteile für sich verbuchen könne. Zum Beispiel nervt er nicht mit Werbung und kann fast so viele Schädlinge erkennen wie die größtenteils kostenpflichtige Konkurrenz. Ob Du den Windows Defender also aktivieren oder deaktivieren möchtest – hier erfährst Du, wie es geht.

Den Windows Defender aktivieren

Die wohl einfachste Möglichkeit, den Windows Defender zu aktivieren, besteht darin, in der Windows-Suche zunächst nach "Windows Defender" zu suchen und das Programm zu starten. Dann klickst Du auf den großen "Aktivieren"-Button auf der "Startseite" des Defenders. Der Defender lässt sich aber nur vollständig aktivieren, wenn Du zunächst gegebenenfalls Dein anderes Antivirenprogramm ausschaltest.

Du findest das Programm alternativ an folgender Stelle: Klicke auf den Windows-Button und dann auf das Zahnrad-Icon, um die Einstellungen zu öffnen. Gehe im Anschluss auf "Update und Sicherheit > Windows Defender". Der erste Eintrag im Menü heißt "Windows Defender aktivieren". Klicke darauf und dann auf den "Aktivieren"-Button im Defender selbst.

 Ist der Windows Defender erst einmal geöffnet, fällt das Aktivieren nicht mehr schwer. fullscreen
Ist der Windows Defender erst einmal geöffnet, fällt das Aktivieren nicht mehr schwer. (©Screenshot TURN ON / Windows Defender 2017)

Den Windows Defender deaktivieren

Um den Windows Defender zu deaktivieren, gehst Du zunächst auf "Windows-Button > Zahnrad (Einstellungen) > Update und Sicherheit > Windows Defender". Stelle hier alle verfügbaren Optionen auf "Aus", damit der Windows Defender deaktiviert wird. Konkret musst Du die Schalter bei "Echtzeitschutz", "Cloudbasierter Schutz" und "Übermittlung von Beispielen" umlegen. Im Anschluss kannst Du ein anderes Antivirenprogramm aktivieren. Achte aber darauf, dass irgendeine Anti-Malware-Software aktiv ist. Ganz ohne Virenschutz solltest Den den PC nämlich nicht ohne Not lassen.

 Der Windows Defender kann auch in den Windows-Einstellungen aktiviert und deaktiviert werden. fullscreen
Der Windows Defender kann auch in den Windows-Einstellungen aktiviert und deaktiviert werden. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Zusammenfassung

Windows Defender aktivieren

  1. Gib in der Windows-Suche "Windows Defender" ein und starte das Programm
  2. Klicke auf den "Aktivieren"-Button auf der "Startseite" des Defenders
  3. Gehe alternativ auf "Windows-Button > Zahnrad-Icon > Update und Sicherheit > Windows Defender > Windows Defender aktivieren"
  4. Nun klickst Du auf den "Aktivieren"-Button im Windows Defender

Windows Defender deaktivieren

  1. Gehe auf "Windows-Button > Zahnrad (Einstellungen) > Update und Sicherheit > Windows Defender"
  2. Lege den Schalter bei  "Echtzeitschutz", "Cloudbasierter Schutz" und "Übermittlung von Beispielen" um
  3. Mit den drei Optionen ist auch der Windows Defender abgeschaltet
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben