Topliste

8 empfehlenswerte Passwort-Manager für iOS

Wir stellen 8 gute Passwort-Manager für iOS vor.
Wir stellen 8 gute Passwort-Manager für iOS vor. (©SplashData, Inc. )

Passwörter sollen lang und sicher sein – und für jeden Account sollte man nach Möglichkeit ein anderes Kennwort wählen. Merken kann sich das natürlich niemand. Apps versprechen Abhilfe: Wir stellen 8 empfehlenswerte Passwort-Manager für iOS vor.

Sichere Passwörter sind im Internet unerlässlich. Experten empfehlen gemeinhin, für jeden Zugang ein eigenes Passwort zu wählen. Nach Möglichkeit sollte man das gleiche Kennwort nirgendwo doppelt verwenden. So viele Kennwörter dürfte sich aber niemand wirklich merken können. Damit man bei seiner Passwortstärke dennoch keine Abstriche machen muss, kann man auf hilfreiche Passwort-Manager für iOS zurückgreifen. So kannst Du stets mit einem Master-Passwort auf alle Zugänge zugreifen – bequem und unkompliziert auf Deinem iPhone, iPad oder iPod touch.

1. 1Password: Der Klassiker unter den Passwort-Managern

 1Password ist einer der populärsten Passwort-Manager. fullscreen
1Password ist einer der populärsten Passwort-Manager. (©iTunes/AgileBits Inc. )

Die App 1Password dürfte einer der prominentesten Passwort-Manager sein. Das Tool generiert für jede Webseite spezifisch sichere Passwörter. Die App beschränkt sich aber nicht nur auf die Sicherung der Kennwörter, sondern speichert auch Kreditkartendaten und Ausweisfelder. Verschlüsselt werden die Daten mit der AES 256-Bit-Verschlüsselung. Geht das Smartphone verloren, wird der Inhalt automatisch gesperrt. Die Entsperrung von 1Password kann bequem und unkompliziert per Touch ID erfolgen. Die Synchronisation der Daten ist über iCloud möglich.

Preis: Kostenlos, Vollversion 9,99 Euro

2. iPin: Entsperrung per Sensorcode

 Die Entsperrung erfolgt mit einem Sensor Code fullscreen
Die Entsperrung erfolgt mit einem Sensor Code (©iTunes/IBILITIES, INC. )

Die App iPin sichert Deine Zugangsdaten und lässt sich dank iCloud-Integration einfach synchronisieren. Das Tool sichert neben normalen Passwörtern auch Kreditkartendaten, Security Token oder auch E-Mail-Accounts. Bei iPin kommt die sichere Verschlüsselung AES 256-Bit zum Einsatz. Entsperrt werden kann das Programm bequem per Touch ID oder Sensor. Dabei ergibt sich der Sensorcode aus der Reihenfolge, in der die einzelnen Sensoren berührt werden. Auch wenn das iPhone verloren geht, sollen die Daten sicher vor unberechtigten Zugriffen sein.

Preis: 2,99 Euro

3. OneSafe: Funktioniert auch mit Dropbox

 OneSafe versteht seit Neuestem sogar Eingaben per 3D Touch. fullscreen
OneSafe versteht seit Neuestem sogar Eingaben per 3D Touch. (©iTunes/Lunabee Pte. Ltd. )

OneSafe gehört zu den populärsten Passwort-Managern. Das Tool sichert neben Kennwörtern und Pins auch Dokumente oder Bilder. Die Synchronisierung ist über iCloud oder Dropbox möglich, als Verschlüsselung wird AES 256-Bit eingesetzt. Wer ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus besitzt, kann die App sogar mit 3D Touch-Eingaben bedienen. Entsperrt werden kann OneSafe per Touch ID oder durch einen herkömmlichen Passcode.

Preis: 4,99 Euro

4. LastPass: Der Passwort-Manager mit Shopping-Profilen

 Mit LastPass lassen sich Shopping-Profile anlegen. fullscreen
Mit LastPass lassen sich Shopping-Profile anlegen. (©iTunes/Marvasol, Inc DBA LastPass )

Der Passwort-Manager LastPass ist ein populärer Vertreter und verspricht eine reibungslose Synchronisierung. Neben der Speicherung von Passwörtern oder Kreditkartendaten können auch eigene Shopping-Profile angelegt werden. Für eine erhöhte Sicherheit kann eine mehrstufige Anmeldung aktiviert werden. Die Entsperrung erfolgt per Touch ID, zudem verfügt die App über einen Offline-Modus. Der integrierte Passwort-Generator erstellt besonders sichere Kombinationen.

Preis: 2 Wochen kostenlos, Vollversion 11,99 Euro

5. SplashID: 2-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit

 Für erhöhte Sicherheit sorgt die 2-Faktor-Authentifizierung. fullscreen
Für erhöhte Sicherheit sorgt die 2-Faktor-Authentifizierung. (©iTunes/SplashData )

Die Anwendung SplashID sichert alle relevanten Daten und lässt sich über iCloud synchronisieren, kann die Daten mit anderen Geräten aber auch per WLAN oder USB-Stick austauschen. Die Anmeldung funktioniert auch per Touch ID. Verschlüsselt werden die Daten per AES 256-Bit, zusätzlich setzt das Tool auf eine 2-Faktor-Authentifizierung. Ein Dashboard hält den User über sicherheitsrelevante Aspekte auf dem Laufenden. Der Backup-Service von SplashID schützt die Daten zusätzlich.

Preis: Kostenlos, Pro-Version 19,99 Euro

6. Dashlane: Per Knopfdruck sichere Passwörter

 Dashlane erstellt auf Knopdruck ein sicheres Passwort. fullscreen
Dashlane erstellt auf Knopdruck ein sicheres Passwort. (©iTunes/Dashlane )

Dashlane füllt dank Safari-Erweiterung alle Passwörter automatisch aus – und das mit nur einem Fingerabdruck. Wird ein sicheres Passwort benötigt, genügt ein weiterer Fingerabdruck. Die Synchronisation funktioniert via iCloud. Die Speicherung der Daten kann lokal oder in der Cloud erfolgen. Der Inhalt wird per AES 256-Bit-Verschlüsselung gesichert. Auch bei Verlust des Smartphones sind die Daten sicher.

Preis: Kostenlos, Premium-Version für ein Jahr 39,99 Euro

7. LoginBox: Inklusive Browser mit Komfortsuche

 LoginBox verfügt sogar über einen eigenen Browser. fullscreen
LoginBox verfügt sogar über einen eigenen Browser. (©iTunes/MyGo Software )

Das Tool LoginBox kombiniert den Passwort-Manager mit dem Browser und verwaltet Passwörter, E-Mail-Konten oder auch alle passwortgeschützten Websites. Die App ist mit Support für iCloud ausgestattet und vertraut auf die AES 256-Bit-Verschlüsselung. Zudem hat LoginBox einen eigenen Browser mit Sofortsuche integriert. Wer auf gespeicherte Webseiten zugreifen will, wird sich über die Vorschaubilder im Dashboard freuen. Selbst das Login-Formular auf Webseiten muss nicht mehr bedient werden, mit nur einem Klick wirst Du direkt auf die Zielseite geleitet.

Preis: Kostenlos, Pro-Version 7,99 Euro

8. mSecure: Mit optionalem Selbstzerstörungsmodus

 Ein Backup-System sichert regelmäßig die Daten. fullscreen
Ein Backup-System sichert regelmäßig die Daten. (©iTunes/mSeven Software, LLC )

Der Passwort-Manager mSecure verfügt über eine iCloud-Unterstützung, mit dem Dienst Dropbox arbeitet mSecure ebenfalls zusammen. Ein automatisches Backup-System sorgt dafür, dass die Daten stets gesichert werden. Als Verschlüsselungstechnologie kommt 256 Bit Blowfish zum Einsatz. Gerät das Smartphone in die falschen Hände, kann ein optionaler Selbstzerstörungsmodus Schlimmeres verhindern. Besonders vertrauliche Bereiche sind zudem optional maskiert.

Preis: 9,99 Euro

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben